Musste meine Katze einschläfern lassen

Frage:
Hallo ihr Lieben,
muss jetzt einfach mal meine Traurigkeit runterschreiben.
Ich musste am 23ten meine Katze einschläfern lassen und bin so unendlich traurig. Ich weiß, dass es für Sie besser so ist, aber Sie fehlt mir so ungemein. Meinem Mann und unserem Kater auch.
Sie war in den letzten drei Wochen dünner geworden, aber ansonsten hat Sie weiterhin gefressen, gespielt und geschmust, so dass ich mir darüber keine großen Gedanken gemacht habe, weil im Sommer mein Kater auch "abgemagert" war und sich aber herausgestellt hat, das er gesund ist.
Trotzdem habe ich natürlich den nächstmöglichen Termin beim Tierarzt gemacht (21.12.06), um Sie einmal durchchecken zu lassen. Es stellte sich dann dort raus, das Sie Nierensteine in beiden Nieren hat und die Nieren verkleinert sind. Die Ärztin meinte, dass das in dem Alter (3,5 Jahre) sehr selten und ungewöhnlich ist. Wir haben Sie dann über Nacht dort gelassen und Sie hat Infusionen bekommen. Am Freitag abend habe ich Sie dann wieder nachhause geholt. Sie war ganz schwach und kuschelbedürftig. Samstag morgen sollte ich wieder zum Arzt, damit Sie nochmal eine Infusion bekommt und Tabletten. Als wir wieder zuhause waren, ging es ihr zunehmend schlechter, so dass ich um halb fünf beim Nottierarzt angerufen habe und um halb sechs einen Termin bekommen habe.
Der teilte mir und meinem Mann dann mit, dass es keinen Zweck mehr hat und wir Sie besser erlösen sollten. Natürlich habe ich zugestimmt, wollte meine Kleine ja nicht leiden lassen. Mein Mann ist rausgegangen.
Es war das erste Mal für mich, es war unheimlich schwer, aber ich wollte Sie nicht dabei alleine lassen. Ich hoffe, jetzt geht es Ihr besser.
Aber wir drei sind doch sehr sehr traurig. Mein Kater sucht Sie in der ganzen Wohnung und geht von mir gar nicht mehr weg.
Ich muss ab heute wieder arbeiten, deshalb ist er jetzt den ganzen Tag alleine. Gewöhnt er sich daran oder sollte ich so schnell wie möglich jemand wieder für Ihn dazu holen. Ich bin derzeit noch so traurig, das ich gar nicht daran denken mag, möchte aber für meinen Kater das Beste.
Traurige Grüße von
ini
Antwort:
Das tut mir sehr leid, ini Das ist wirklich traurig, genau zu Weihnachten Ich denke aber, dass ihr richtig gehandelt habt - man sollte die Tiere nicht aus Egoismus leiden lassen, auch wenn es schwer ist. Ich hoffe, ihr und euer Kater findet einen passenden Weg, wie es nun weitergeht... das wird schon - mit oder ohne "neuer" Katze
Antwort:
Das tut mir unheimlich leid, gerade zu der Zeit, aber schlimm ist es ja immer :-( Ich würde dem Kater ein bisschen Zeit lassen mit Zuwachs, wenigstens bis er die Katze nicht mehr sucht.
Alles Gute,
Achillia
Antwort:
Ohweh, das kann ich Dir nachfühlen. Meine beiden Katerchen mussten auch eingeschläfert werden, allerdings waren sie 14 und 17 Jahre alt, das ist schon ein Unterschied.
Wally
Antwort:
Lass dich ganz fest drücken . Ich sitze vorm Computer und muss weinen - wie muss es dir da erst gehen? Ich bin gewiss, dass es eurem Liebling jetzt besser geht und sie im Katzenhimmel schon mit den anderen Miezen spielt. Dass du bei deiner Süßen geblieben bist in dieser schweren Stunde - dafür hast du meinen absoluten Respekt. Du bist eine tolle Katzenmutter und deine Mieze weiß das auch. Mir fehlen bei solchen Dingen immer etwas die Worte, aber sei gewiss, ich kann nachvollziehen, wie du dich jetzt fühlst.
Lass dich noch mal ganz fest drücken von mir und Gunner gibt dir einen Schmuser...
Traurige Grüsse
Simone
Antwort:
Mir ist grad auch das Wasser in die Augen gestiegen... aber gut, dass Du sofort verstanden hast, dass die Kleine zu erlösen der beste Weg ist. Respekt!
Wegen einem neuen Gefährten für Euern Kater kann ich mich Achilla nur anschließen. Lasst ihm Zeit. Auch Tiere trauern und diese Zeit solltet ihr ihm gönnen.
Antwort:
Mensch, ist das traurig...
Und dann auch noch zu Weihnachten!!
Wünsch dir alles, alles Gute!! Kann verstehen, wie schlimm das ist - wir hatten auch mal eine kleine süße Katze...
Antwort:
Danke, es tut sehr gut darüber zu sprechen bzw. zu schreiben.
Gerade wenn ich nachhause komme, ist es zur Zeit am Schlimmsten, weil Sie war immer die erste die mich begrüßt hat und sich auf den Boden vor meine Füsse geschmissen hat und sich um Ihre eigene Achse gedreht und gewendet...
Sie fehlt einfach im Haushalt und im Herzen.
Ich werde dann dem Kater auf jeden Fall Zeit geben. Heute abend fahr ich erstmal los und kauf was schönes für Ihn.
Ich bin so erleichtert, dass er frisst. Ich hatte schon ein bisschen Angst.
@Katergunner Dicken Knuddler an deinen Gunner zurück.
Antwort:
Hallo Ini,
obwohl ich weiß, wie es ist ein Tier einschläfern lassen zu müssen (war bei unserem 16 jährigen Kater dabei), weiß ich leider auch nie, was ich dann sagen soll. Es tut unheimlich weh diese Entscheidung zu treffen. Obwohl man weiß, dass es die richtige Entscheidung ist, macht es das trotzdem nicht leichter.
Ihr solltet euch auf jedenfall in den nächsten Tagen intensiv um euren kleinen Kater kümmern um ihm den Verlust erträglicher zu machen. Viel Streicheleinheiten werden auch euch gut tun. Gebt euch die Zeit zum trauern. Es ist nicht schlimm wegen eines Tieres zu weinen, auch wenn es ne Menge Leute gibt, die das nicht verstehen können. Wenn ihr in 1 oder 2 Monaten euch eine neue Katze holt für euer Katerchen, habt ihr dann auch nicht das Gefühl, ihr würdet eure Miez "ersetzen". Denn sie wird vom Wesen her wahrscheinlich ganz anders sein. Hat ihre eigenen Macken. Und sie sollte kein "Lückenfüller" sein sondern als neuer Familienzuwachs gelten. Wenn der Opa stirbt, kann man sich ja auch keinen neuen holen. Das heißt aber nicht, dass man sich nicht über den Neffen /Cousine etc. freut, die kurz nach seinem Tod evtl. das Licht der Welt erblicken.
Ganz liebe Knuddelgrüße vom Trueffel
Antwort:
oh wie traurig!!!
und dann noch vor weihnachten!!! ich drücke dich ganz doll! ich kann dich so verstehen! es muss furchtbar sein, wenn die "fellstücke" plötzlich nicht mehr da sind! ich mag gar nicht daran denken, wenn es bei uns mal soweit ist! unsere katze ist nun schon sieben! ich hoffe echt, sie bleibt uns noch ein wenig treu! denn sie hat es auch oft mit der blase. seit sie nun anderes futter bekommt zum glück wieder besser bzw. weg!
und sünde auch für euren kater, wenn er sie immer sucht. aber ob es gut ist nun sofort jemanden neues ins haus zu holen, das weiß ich nicht. damit habe ich keine erfahrungen!
Copyright © 2007 - 2011 www.qu77.com